X
  GO

Jodi Taylor - Miss Maxwells kurioses Zeitarchiv

Beim Aufzählen ihrer Lieblingsautor*innen nennt Jodi Taylor unter anderem J.R.R. Tolkien und Sir Terry Pratchett, weil sie „so tolle Geschichtenerzähler“ sind. Dies hat mich dazu gebracht, dieses Buch zu lesen, da diese beiden auch zu meinen Lieblingsautoren gehören und ich wurde nicht enttäuscht...

Die Autorin muss noch nicht einmal eine eigene Welt kreieren. Ihre Heldin agiert nicht in Mittelerde oder ist auf der Scheibenwelt zu Hause, sondern im Campus der St.-Mary’s-Stiftung der Universität Thirsk. Eine kleine englische Universität für Historische Forschung. Dort leben Historiker, deren Lieblingsbeschäftigung das Teetrinken ist; Techniker, die ständig feststellen müssen, dass wieder der Rauchmelder deaktiviert wurde; Forscher und Entwickler, die ständig die Rauchmelder sabotieren, weil es bei ihnen öfter kracht und raucht; Küchenpersonal, das rund um die Uhr Speisen serviert und natürlich ein Direktor, der mit den Bewerbern „das Gespräch“ führt.

Ach ja und dieser Campus hat sich auf das Reisen in die Vergangenheit beziehungsweise das Untersuchen von „großen historischen Ereignissen in zeitgenössischem Umfeld“ spezialisiert. Dabei kommt es immer wieder zu Verwicklungen und „die Geschichte“ spricht auch noch ein Wörtchen mit.

Jodie Taylor hat das erste Buch der Reihe nur als E-Book veröffentlicht. Als dies jedoch ein großer Erfolg wurde, fand sich dann auch ein Verlag, um es zu drucken. Ich freue mich schon auf die nächsten Bände der Reihe.